Konventionelle Energien

 

Konventionelle Energiegewinnung ist für Industriegesellschaften wie Deutschland eine wesentliche Voraussetzung für Wohlstand und Wirtschaftswachstum. Neben Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreibern gibt es auch zahlreiche Zulieferunternehmen, wie Hersteller von Windenergieanlagen oder Maschinenbauer.                                                                                                    

Unsere Berater bei Progressive verfügen über die notwendigen Fachkenntnisse, um zeitnah passgenaue Kandidaten im Bereich Konventionelle Energien für Sie zu finden. Unsere Expertise bezieht sich insbesondere auf die Bereiche Arbeitssicherheit, Planung, Konstruktion, Inbetriebnahme, Projektmanagement, sowie Qualität und Überprüfung.     

Projektassistenz (m/w/d)
Gehalt: keine
Ort: Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Anstellungsart: Freie Mitarbeit / Projektmitarbeit
Mehr erfahren
Weitere Jobs suchen

Die Immobilienbranche – Karriereaussichten und aktuelle Trends

04 Okt 2019

Vom 07. – 09. Oktober 2019 findet Europas größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen, die Expo Real, in München statt. Da die Nachfrage nach Immobilien und auch Fachkräften derzeit sehr hoch ist, haben wir mit Senior Sales Team Manager Sven Meyer sowie Recruitment Consultant Ali Mansoor von Progressive über die aktuellen Trends und Karriereaussichten in dieser Branche gesprochen.

Lünendonk Studie zur Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland 2019

27 Sep 2019

Der IT-Freelancer-Markt zählt seit fast zehn Jahren zu einem der wachstumsstärksten Märkte in der deutschen Wirtschaft. Quer durch alle Branchen werden IT-Spezialisten mit unterschiedlichen Fähigkeiten stark nachgefragt.

Big-Data-Experten - Vielzeitige Chancen für Fachkräfte

25 Sep 2019

Der Bereich Big Data ist einer der am schnellsten wachsenden Technologiemärkte. Dennoch gibt es in diesem Sektor einen gravierenden Fachkräftemangel. Bereits im November 2017 hat eine Arbeitsmarktanalyse darauf hingewiesen, dass über 80.000 Big-Data-Spezialisten in Deutschland fehlen.