Bauwirtschaft & Immobilien

Die Bauwirtschaft gilt als Schlüsselbranche und gehört zu den erfolgreichsten Wirtschaftszweigen in Deutschland. Der hohe Bedarf an neuen Wohnungen, insbesondere in größeren Städten, sowie die niedrigen Zinsen befeuern seit einigen Jahren den Bauboom. Für viele Bauunternehmen wird die Rekrutierung von Fachkräften im Bauwesen deshalb zunehmend wichtiger.

Mit unserem globalen Netzwerk und mehr als 25 Jahren Erfahrung bringen wir Fachkräfte und Unternehmen im Bereich Bauwirtschaft und Immobilien zusammen. Unser Angebot richtet sich dabei an Generalunternehmer, Ingenieur- und Planungsbüros, ausführende Firmen und Bauherren.

Das Leistungsspektrum von Progressive umfasst anspruchsvolle Festanstellungen und zeitlich befristete Projektanstellungen im:

  • Hochbau, Tiefbau, Schlüsselfertigungsbau, Industriebau, Anlagenbau oder der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) 

Hier finden Sie aktuelle Projekte und Jobs:

Immobilien Analyst (m/w/d)
Gehalt: Keine
Ort: Berlin, Deutschland
Anstellungsart: Freie Mitarbeit / Projektmitarbeit
Mehr erfahren
Teamleiter Technik Immobilien (m/w/d)
Gehalt: verhandlungsbasiert
Ort: Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Anstellungsart: Festanstellung
Mehr erfahren
Technisches Asset Management (m/w/d)
Gehalt: Keine
Ort: Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Anstellungsart: Freie Mitarbeit / Projektmitarbeit
Mehr erfahren
Arbeitsvorbereiter Berlin (m/w/d)
Gehalt: Verhandlung
Ort: Berlin, Deutschland
Anstellungsart: Festanstellung
Mehr erfahren
Weitere Jobs suchen

Flexibilität auf ganzer Linie: Wie Ihr Unternehmen im Recruiting profitieren kann

27 Mai 2020

Einsetzen der Business Continuity-Pläne, verschobene Projekte, veränderte Auftragslage: das Wort der Stunde ist Flexibilität. Je nach Branche und Unternehmensgröße sind die nächsten Schritte sehr unterschiedlich ausgefallen. Doch wie kann nun produktiv weitergearbeitet werden und sich auf die „neue Normalität“ eingestellt werden?

Auswirkungen der Corona-Krise: Diese Skills sind in Zukunft gefragt

14 Mai 2020

Ob Homeoffice, Telefonkonferenzen oder digitaler Lehrunterricht: Die Maßnahmen, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie in vielen Ländern erlassen worden sind, bringen einiges in Bewegung. Vor allem Fachkräfte müssen sich während und auch nach der Corona-Krise neuen Anforderungen stellen.

Ein Ausblick auf die neue alte Arbeitswelt

12 Mai 2020

In der aktuellen Arbeitswelt 4.0 stehen die Digitalisierung und damit auch flexible Arbeitsmodelle im Vordergrund. In unserer “So arbeitet Deutschland”-Studie aus dem Jahr 2019 gaben die Befragten Arbeitnehmer an, dass jedoch lediglich 12 Prozent der Arbeit im Homeoffice erledigt wird.