Schalten von attraktiven Stellenanzeigen mit Progressive Recruitment

Die Personalsuche hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Um qualifizierte Mitarbeiter zu finden, reichen klassischen Stellenanzeigen in Print-Medien oder auf Online-Plattformen nicht mehr aus. Um als Arbeitgeber in der modernen global-digitalen Welt einen passenden Kandidaten zu finden, müssen die internen Rekrutierungs-Qualitäten optimiert werden.

Doch aufgrund von intern fehlenden Kapazitäten und Ressourcen scheitern viele Unternehmen an einem professionellen Personalmanagement. Die Folge: Neue Mitarbeiter werden entweder voreilig eingestellt oder nicht gefunden, was nicht nur zu Überstunden von bestehenden Mitarbeitern führt sondern sich auch in vielerlei Hinsicht negativ auf das Betriebsergebnis und -klima auswirkt.

Personalberatungen wie Progressive Recruitment unterstützen Unternehmen bei der Personalsuche, dabei übernehmen sie den gesamten Rekrutierungsprozess. Dazu zählt die Bedarfsanalyse, die Bewerbersuche mit zielgerichteten Akquisemaßnahmen, die Organisation von Vorstellungsgesprächen, Unterstützung und Übernahme administrativer Aufgaben sowie die Nachbetreuung.

Wir haben mit Business Managerin Anke Pellecchia von Progressive Recruitment darüber gesprochen, weshalb sich Unternehmen die Unterstützung einer Personalberatung holen sollten. Außerdem verrät sie, was eine attraktive Stellenanzeige ausmacht, um qualifizierte Kandidaten zu akquirieren.

Anke Pellecchia ist seit über neun Jahren bei Progressive Recruitment tätig und ist wie die meisten Mitarbeiter*innen als Associate Recruitment Consultant gestartet. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Bereich „Engineering“ für Baden-Württemberg aufgebaut. Während dieses Prozesses war Frau Pellecchia für die Vermittlung von Fach- und Führungskräften zur unbefristeten Anstellung in einer technischen Nische im Großraum Stuttgart zuständig. Schließlich hat sie sich dazu entschlossen eine interne Führungslaufbahn einzuschlagen, um ihr Wissen an neue Mitarbeiter weiterzugeben, und ihnen dabei zu helfen erfolgreich in ihrem Job zu werden. Nun ist Anke Pellecchia als Business Managerin für den Progressive Recruitment Festanstellungsbereich verantwortlich.

Frau Pellecchia, in Deutschland herrscht ein starker Fachkräftemangel. Die Mehrheit der Firmen versucht über ansprechende Stellenausschreibungen die besten Talente für ihr Unternehmen zu gewinnen. Doch wie aufwendig ist das Erstellen von Jobanzeigen für eine interne Personalabteilung? 

“Die Verantwortlichen im Unternehmen, die eine Stellenanzeige verfassen, müssen sich vorab mit Themen wie Google-Adverts, SEO oder auch den Anforderungen von anderen Jobboards auseinandersetzen, da sich diese in regelmäßigen Abständen ändern. Wird dies nicht gemacht, kann die Anzeige noch so attraktiv gestaltet oder geschrieben sein, sie wird den Interessengruppen nicht angezeigt. Dies geschieht unter anderem auch dadurch, da gerade Großkonzerne ein ganz anderes Kontingent an Anzeigenbudget haben, sodass einzelne Stellenanzeigen von Klein- und Mittelständischen Unternehmen oftmals untergehen. 

Übergibt man die Aufgabe des Verfassens einer Anzeige in den jeweiligen Fachbereich, kollidiert dies häufig damit, dass der Fachbereich zwar genau weiß, wen er sucht und was die Aufgabe der Person sein wird, jedoch sind interne Mitarbeiter im Berufsalltag mit vielen anderen Themen beschäftigt. Aber auch die Aufgaben der Personalabteilungen bestehen nicht einzig und alleine daraus Recruiting-Aktivitäten zu unternehmen. Zudem können sie bei der Anzahl an verschiedenen Bereichen und Rollen im Unternehmen nicht alle Stellenanforderungen im Detail kennen. 

Sie benötigen Unterstützung bei der Suche nach passgenauen Fach- und Führungskräften für Ihr Unternehmen? Füllen Sie dazu ganz einfach unser Kontaktformular aus. Wir werden in Kürze mit Ihnen in Kontakt treten.

Zum Kontaktformular

Somit geht durch diverse Abstimmungsmaßnahmen bereits einige Zeit verloren, ohne dass die Anzeige bisher final verfasst wurde. Wurde die Anzeige letztendlich finalisiert, folgt nun der nächste Schritt. Unternehmen müssen darauf achten, dass diese Anzeige für die entsprechende Interessengruppe auf den entsprechenden Medien und Kanälen geschaltet wird. Hat sich das Unternehmen auch hier entschieden und die Anzeige ist nun für die richtige Zielgruppe auf den richtigen Kanälen live bedeutet dies jedoch nicht automatisch, dass nur passende Bewerbungen eingehen werden. Auch hier muss einige Zeit investiert werden, um die richtigen Kandidaten heraus zu filtern.”

Vom Einsatz einer Personalberatung profitiert ein Unternehmen in vielerlei Hinsicht. Doch inwiefern übernimmt Progressive Recruitment die Erstellung und Organisation von potentiellen Stellenausschreibungen? 

“Da die Erstellung und Organisation von potenziellen Stellenausschreibungen zu unseren Hauptaufgaben zählt und wir regelmäßig Feedback seitens verschiedener Bewerber zu verschiedenen Recruiting-Maßnahmen erhalten, können wir schnell und flexibel in unserer Ansprache reagieren. 

Zu Beginn jeder Zusammenarbeit mit einem unserer Kunden nehmen wir uns ausreichend Zeit, um die gesuchte Position in all ihren Facetten wie Aufgaben, Entwicklungsmöglichkeiten, Profil oder Rahmenbedingungen zu besprechen und zu verstehen. Mit diesen Informationen erstellen wir die passende Stellenanzeige. Doch wir beschränken uns nicht nur auf die Nutzung von attraktiven Stellenausschreibungen. Unsere Berater sind alle auf eine technologische Nische spezialisiert und können sich somit in der „Fachwelt“ sehr gut austauschen. Darüber hinaus gehen wir durch eine gezielte Direktansprache auf vorstellbare Bewerber zu.

Nachdem die Erstauswahl durch ein erstes Bewerbungsgespräch mit unseren Personalberater erfolgt ist, erstellen wir eine Auswahl mit denjenigen Kandidaten, die unsere Berater besonders überzeugt haben. Diese stellen wir dem Kunden in einem gesonderten Termin vor. Das ist ein klarer Zeit- und Kostenvorteil gegenüber einer unternehmensinternen Akquise.”

Haben Sie Tipps für Unternehmen, welche Information für eine attraktive Stellenanzeige am wichtigsten sind? 

“Auch wenn es bei Weitem nicht mehr ausreicht, „nur“ Stellenanzeigen zu veröffentlichen, um die richtigen Kandidaten zu suchen, gibt es trotz dessen wichtige Faktoren, die beachtet werden müssen:

Eine Stellenanzeige muss direkt auf den ersten Blick das Interesse der Leser erwecken. Dies ist ungelesen nur durch ein ansprechendes Layout und einen klaren Stellentitel möglich. Erfundene oder interne Stellentitel verwirren die Bewerber und halten sie davon ab sich weiter zu informieren. 

Darüber hinaus muss zu Beginn einer Anzeige hervorgehen, warum es sich sowohl bei dieser Position als auch bei dem Unternehmen um eine attraktive Herausforderung handelt. 

Zudem müssen die Aufgaben eindeutig beschrieben werden, sodass der Bewerber ein genaues Bild von seiner potenziellen neuen Tätigkeit erhält. Oftmals fühlen sich Bewerber mit einer zu großen Liste von Anforderungen an den neuen Mitarbeiter „überfordert“. Jene Fachkenntnisse und Qualifikationen, die unabdingbar sind, sollten auch als solche gekennzeichnet werden, ebenfalls jene die idealerweise mitgebracht werden können. Zudem wollen Bewerber heutzutage nicht mehr nur wissen, ob es eine Kantine gibt oder eine betriebliche Altersvorsorge gezahlt wird, sondern inwieweit Familie/Freizeit und Beruf zu vereinbaren sind. 

Komplizierte und langwierige Prozesse bei der Bewerbung selbst schrecken viele Bewerber ebenso ab.”

Neben der Unterstützung bei der Erstellung von interessanten Stellenanzeigen - Welche weiteren Gründe sprechen für eine Zusammenarbeit mit Progressive Recruitment? 

“Wie schon eingangs erwähnt ist der Fachkräftemangel sehr stark und wird sich durch den demografischen Wandel noch weiter zuspitzen. Künftig wird es daher noch schwerer sein, die richtigen Talente zu finden.

Aus diesem Grund ist es essentiell wichtig, den Bewerbermarkt bestens zu verstehen und zu wissen, wie man Talente nicht nur findet, sondern wie man sie auch für das eigene Unternehmen begeistern kann. Wir von Progressive Recruitment sehen uns unter anderem als Sprachrohr für den Mittelstand und für kleine Unternehmen, um sie auf dem Bewerbermarkt bekannt zu machen. So können sich diese ungehindert auf ihre originären Tätigkeiten fokussieren. Selbstverständlich betreuen wir auch bekannte Großkonzerne und unterstützen diese bei der zeitintensiven Bewerberauswahl.

Des Weiteren unterstützen wir Unternehmen bei den Bewerbungsprozessen, um sich die Chance auf eine Zusage seitens der Bewerber zu sichern. Denn gerade aufgrund des Fachkräftemangels gehen viele Kandidaten mehrere Interviewprozesse ein und haben dadurch die Qual der Wahl. Wir beraten unsere Kunden dahingehend, welche Rekrutierungsmaßnahmen die erfolgversprechendsten sind, um den richtigen Bewerber für sich zu gewinnen oder auch um rechtzeitig einen Prozess abzubrechen, um keine wertvolle Zeit zu vergeuden. 

Aber auch die Betreuung unserer vermittelten Kandidaten nach dem Start im Unternehmen gehört zu unseren Aufgaben. So können wir eventuelle Schwierigkeiten oder Unzufriedenheiten bei der neuen Position rechtzeitig aufdecken und entsprechende Handlungsempfehlungen an das Unternehmen geben.”

Vielen Dank für das ausführliche Interview, Frau Pellecchia!

Möchten Sie mehr über unseren Service erfahren? Auf unserer Website finden Sie alle wichtigen Informationen über die Zusammenarbeit mit Progressive Recruitment. 

Zur Website

Nachhaltiges Bauen - ein Überblick über Green Building

09 Aug 2022

Die Bauindustrie ist weltweit spitze, wenn es um die Verwendung von natürlichen Ressourcen geht. Viele davon, wie Öl oder Sand sind endlich. Umso wichtiger ist deshalb ressourcenschonendes Bauen. Das Prinzip des Green Building bzw. Nachhaltiges Bauen geht noch weit darüber hinaus. Wir zeigen Ihnen alles Wichtige dazu.

KI, Virtual Reality und das Metaverse

13 Okt 2022

Virtual Reality gehört mittlerweile in vielen Bereichen zum Alltag. In Unternehmen wird die Technik eingesetzt, um Fernwartungen durchzuführen oder für Geräteschulungen, in der Medizin bereiten sich Ärzt/innen mit Hilfe von VR auf Operationen vor und das breite Publikum kann 360-Grad-Filme auf YouTube anschauen. Mit dem Metaverse steht nun ein Bereich in den Startlöchern, der KI und VR mit Komponenten aus sozialen Netzwerken zusammenbringt. Was das genau bedeutet, erläutert dieser Beitrag.

Job-Ghosting - Wie verhalten Sie sich richtig?

04 Aug 2022

Häufig tauchen Bewerber während des Bewerbungsprozesses aus verschiedenen Gründen unter und sind nicht mehr erreichbar. Dies wird auch als Job-Ghosting bezeichnet. Anstatt Ihren potenziellen Arbeitgeber zu ghosten, zeigen wir Ihnen in unserer Infografik, wie Sie sich professionell verhalten, wenn Sie Ihre Bewerbung zurückziehen möchten.

Svelte vs. React – ein Vergleich der Frameworks

12 Jul 2022

Svelte und React sind JavaScript Libraries, die immer wieder miteinander verglichen werden. Deshalb versuchen wir Ihnen hier, kurz und knapp Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Anwendung und im Aufbau aufzuzeigen.