Das erste SecCamp Cologne mit Progressive IT

Group of people in a lecture

Am 15.06. & 16.06.2019 findet zum ersten Mal das SecCamp Cologne in Köln statt. Dieses wird vom CMG (Computer, Menschen, Dinge e.V.) veranstaltet und von Progressive als Sponsor unterstützt. Alle wichtigen Informationen und was Sie alles auf dem SecCamp erwartet, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ein Camp der ganz anderen Art

 

Die Kooperation zum SecCamp 2019 entstand durch die Initiative von Daniel von Löwenstern  (Progressive Personalberater für Informationssicherheit, Cyber Security, IT Audit und Datenschutz). „Das BarCamp stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, eine höhere Vernetzung in der regionalen Security-Szene zu erreichen. Wir freuen uns sehr darüber, unseren Teil dazu beitragen zu können“, so von Löwenstern. Das Event ähnelt einem BarCamp, dass heißt, es ist eine offene Tagung mit Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern selbst entwickelt und gestaltet werden.

Das SecCamp ist eine offene Tagung mit mehreren Sessions. Es wird unterschiedliche Workshops, Vorträge, Fragen und Diskussionen geben. Der Themenfokus des Events liegt auf der Sicherheit in der Informationstechnik, von Clouddiensten, Datensicherheit, Hardware, Netzwerken, Sicherheit von Software und Industriesteuerungen, Sicherheit in der Praxis von Unternehmen und Privatanwendern, Human factors in security bis zu aktuellen Forschungsthemen aus all diesen Bereichen.

Das Interessante dabei: Die Teilnehmer gestalten das Event aktiv mit. Die Vorträge werden von den Anwesenden selbst vorgeschlagen, erstellt und gehalten – je nachdem welches (Security-)Thema die Teilnehmer interessant finden und worüber sie reden wollen.

Die Themenfindung der einzelnen Sessions findet jeweils morgens gemeinsam vor Ort statt. Themen können auf Deutsch oder Englisch behandelt werden.

Alle wichtigen Informationen zum SecCamp

 

Wo findet das Event statt?

GFU Cyrus AG

Am Grauen Stein 27

51105 Köln

 

Wann startet und endet das SecCamp?

Samstag, der 15. Juni um 09:00 bis ca. 19:00 Uhr

Sonntag, der 16. Juni um 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

 

Progressive als Sponsor mit dabei

Blockchain-Technologien, Industrie 4.0 und auch Künstliche Intelligenz sind Themen, die derzeit auf höchstem Niveau diskutiert und an denen eifrig geforscht werden. Wir von Progressive IT wollen dieses Event nutzen, um uns mit interessierten Teilnehmern über aktuelle Themen auszutauschen.

Sie sind ein IT-Spezialist oder interessieren sich generell für IT-Themen? Dann melden Sie sich noch heute beim SecCamp an!

Die Teilnahme ist kostenlos und für Essen und Getränke ist gesorgt.

Wir von Progressive freuen uns, Sie kennenzulernen und gemeinsam mit Ihnen anregende Gespräche rund ums Thema Informationssicherheit zu führen.

Der perfekte Lebenslauf - Struktur, Tipps und Vorlagen

08 Jun 2020

Ein Resumé ist im Grunde einfach aufgebaut. Der Inhalt muss vollständig, aussagekräftig, fehlerfrei, strukturiert und übersichtlich sein. Wir erklären Ihnen, wie ein Lebenslauf für einen Festangestellten und Freelancer, beziehungsweise Experten in der Arbeitnehmerüberlassung auszusehen hat.

Corona-Pandemie: Welche staatliche Hilfen können Freelancer in Anspruch nehmen?

01 Apr 2020

Die wirtschaftlichen Konsequenzen des Shutdowns spüren nicht nur große Unternehmen, sondern vor allem auch viele Freelancer. Wir zeigen Ihnen, welche staatlichen Hilfen Freiberufler in der Corona-Krise in Anspruch nehmen können.

Wie die Corona-Pandemie für Freiberufler und Festangestellte zur Chance werden kann

03 Apr 2020

Es ist eine unverrückbare Tatsache, dass große Krisen ohnehin angestoßene Entwicklungen beschleunigen können. Schauen wir auf die Corona-Pandemie, wird zum Beispiel deutlich, dass viele Unternehmen zu wenig in den Bereich digitale Infrastruktur investiert haben.

Richtlinien & Datenschutz im Homeoffice: Wie der sichere Umgang mit Unternehmens- und Kundendaten gelingt

09 Apr 2020

Der Schutz von Unternehmens- und Kundendaten ist stets ein hochaktuelles Thema. Jeder, der aus dem Homeoffice heraus arbeitet, muss jedoch noch einmal etwas genauer hinsehen: Wie werden Schutzmaßnahmen für sensible Unternehmensdaten und die Rechte Dritter sichergestellt?